Startseite

Kunst ist dazu da, den Staub des Alltags von der Seele zu waschen.
Pablo Picasso




Stadt – Land – Fluss



Als Norddeutsche spiegelt sich die Liebe zum Wasser in meinen Bildern wider. Wind, Licht und Weite sind darin spürbar. Der Hafen nicht weit und das Meer allgegenwärtig

Beim Malen bediene ich mich einer breiten Palette an Materialien und Techniken.
Neben Acrylfarben kommen Spachtelmassen, Gips, Marmormehl und vor allem Bitumen zum Einsatz. Überwiegend arbeite ich in Spachteltechnik. Für meine Collagen verwende ich hauptsächlich antiquarische Bücher und Zeichnungen sowie alter Seekarten.

Die Bilder entstehen in mehreren aufwändigen Schichten und erhalten dadurch eine reliefartige Struktur und Haptik.
Durch das Wechselspiel von planvollem Vorgehen und kreativer Intuition wird der Betrachter eingeladen, genauer hinzusehen und sich zu vertiefen.








  • Container


Kommende Ausstellungen:

im Museum für Arbeit – Weitere Informationen erhalten Sie auf meiner Seite Ausstellungen

***

Ab dem 28. Januar 2024 präsentiere ich eine Auswahl an Bildern in der Auferstehungskirche Hamburg-Lohbrügge.

Die Eröffnung der Ausstellung findet im Anschluss an den 11-Uhr-Gottesdienst statt.

***

Laufende Ausstellungen:

bis Ende April 2024 präsentiere ich eine Auswahl meiner Bilder bei memento mori Hamburg !

Hans-Henny-Jahnn-Weg 67a (Eingang im Hof), Hamburg-Winterhude

Sie möchten sich die Bilder anschauen? Kontaktieren Sie mich gerne zwecks Terminabsprache


***

Eine Auswahl meiner Bilder präsentiert außerdem:

Beseler Str. 27 – 22607 Hamburg

https://www.galerie-flottbek.de



Weitere Veranstaltungen sehen Sie auf meiner Seite Ausstellungen